Wor­um geht es

Wider­stand – der Film

Die­ser Kurz­film will an die Men­schen des Berg­kir­chen­vier­tels in Wies­ba­den erin­nern, die wäh­rend des Nazi-Regimes den Weg des Wider­stan­des gegan­gen sind. Viel­schich­tig und dif­fe­ren­ziert beleuch­tet der Film die per­sön­li­chen Schick­sa­le der Men­schen, die aus der Mit­te der Gesell­schaft gegen die natio­nal-sozia­lis­ti­sche Ideo­lo­gie und Ver­füh­rung oppo­niert haben.

Die Pro­duk­ti­on soll an den ori­gi­na­len Schau­plät­zen in und rund um die Berg­kir­che gedreht werden.

Basie­rend auf Augen­zeu­gen­be­rich­ten und dem über Jah­re zusam­men­ge­tra­ge­nen Recher­che­ma­te­ri­al des Berg­kir­chen­pfar­rers Mar­kus Nett wird die­ser Film das Andenken an den Wider­stand im Klei­nen und im Gro­ßen bewah­ren und uns jetzt dar­an ermu­ti­gen, auf rech­te Ten­den­zen direkt zu reagieren.

Film­dreh im Som­mer 2021
Film­dreh im Som­mer 2021

„Wir dür­fen nicht auf­hö­ren das zu erzäh­len.“ Der kla­re Auf­trag einer der letz­ten Zeit­zeu­g­in­nen treibt uns an, die­sen Kurz­film zu pro­du­zie­ren, über eine Kir­che und ihre Gemein­de und ihren Wider­stand wäh­rend des Nazi-Regimes im Klei­nen und im Gro­ßen. Sie set­zen alles dar­an, durch­zu­hal­ten, sich zu weh­ren und die Mensch­lich­keit zu bewah­ren. Wir hören nicht auf. Versprochen. 

Cast & Crew

Dreh­buch & Pro­duk­ti­on: Bar­ba­ra Haker
Regie: Anton Algrang 
Kame­ra: Till Christ­mann
Fotos: Ale­xa Som­mer (eye­ta­key­our­pic­tu­re)

Der Film ist ermög­licht wor­den durch

Vide­os

Pre­mie­re: Som­mer 2022

Wie sind noch dran.